Wlan Receiver Test & Kaufberatung

Sat Receiver mit WLAN – TV-Empfang auch als Datenstrom

Die Funktion des Satelliten-TV-Empfängers besteht darin, das von der LNB- Einheit kommende Signal in ein elektrisches Signal umzuwandeln. Dadurch kann das Signal von einem Fernsehgerät verwendet werden. Die Empfängerkomponente, die für diese Konvertierung zuständig ist, ist der Tuner. Einfache Sat Receiver sind mit einem einzigen Tuner und einem einzigen TV-Ausgang ausgestattet. Jedes Fernsehgerät erfordert einen separaten Empfänger dieser Art, und folglich ist die Programmierung jedes Fernsehgeräts auf diesen einen Satelliten beschränkt.

Technisch etwas besser ausgestattete Geräte verfügen über eine integrierte Festplatte (Festplattenreceiver) mit bis zu 200 Stunden oder mehr digitaler Aufnahmekapazität. Außerdem besitzen sie normalerweise einen Dual-Satellitentuner, so dass gleichzeitig Programme von zwei verschiedenen Fernsehsatelliten via Satellitenschüssel empfangen und verwendet werden können. Neben der Aufnahmefähigkeit wird die Liste der verfügbaren Extras mit Funktionen wie Pause, Live-TV, Zeitlupe u.s.w. ergänzt. Das Vorhandensein der Festplatte ermöglicht zusätzliche Funktionen wie Suchprogrammierung oder das Ablegen und Ordnen deraufgezeichneten Inhalte.

Die wichtigsten Punkte im Überblick

– Ein Sat Receiver mit WLAN dient als Server und kann unterschiedliche Empfangsgeräte mit einem TV Signal versorgen
– Keine zusätzlichen Kabel oder Löcher erforderlich
– Die SAT>IP Technik ist herstellerunabhängig, standardisiert und unkompliziert in der Benutzung
– Die Hardware verursacht einmalige Kosten, eine Vertragsbindung ist nicht erforderlich
– Beste Bild- und Tonqualität in HD oder UHD
– Bis zu acht HD Programme können gleichzeitig übertragen werden

Wlan Receiver Besteller:

Sat Receiver mit WLAN Test – Vor- und Nachteile:

Vorteile (+) Nachteile (-)
– TV Empfang und Streaming sind möglich
– Viele Kanäle und Programme
– Geringe Kosten für die Hardware-Nachrüstung
– WLAN-Reichweite in Gebäuden gering, eventuell sind Verstärker notwendig
– Hohe Kosten für die Erstanschaffung der Empfangsanlage
Störungen durch Wetter und Hindernisse möglich
– kein Video on Demand
– handwerkliche und technische Vorkenntnisse sind von Vorteil
Probleme bei Pay-TV (verschlüsselte Sender)

So funktioniert ein Wlan Receiver

Die Endkomponente des gesamten Satelliten-TV-Systems ist der Empfänger, auch Sat-Receiver genannt. Der Empfänger hat diese wesentlichen Aufgaben:

Das verschlüsselte TV-Signal wird entschlüsselt

Um das Signal zu entsperren, benötigt der Empfänger für diese Funktion den richtigen Decoder-Chip. Der Anbieter kann über das Satellitensignal mit dem Chip kommunizieren, um die notwendigen Anpassungen an seinen Dekodierungs-Programmen vorzunehmen. Als elektronische Gegenmaßnahme gegen illegale Benutzer sendet der Anbieter außerdem gelegentlich Signale, die das illegale Decodieren stören.

Das erhaltene digitale MPEG-2– oder MPEG-4-Signal konvertiert der Empfänger in ein analoges Format, das ein Standardfernseher erkennen kann. In Deutschland konvertieren die Empfänger das digitale Signal in das analoge PAL-Format. Einige Geräte- und Receiver-Setups können auch ein HDTV-Signal ausgeben.

Der Receiver extrahiert die einzelnen Kanäle aus dem Satellitensignal

Wenn Sie den Kanal am Receiver wechseln, sendet er nur das Signal dieses Kanals an Ihr Fernsehgerät. Da der Receiver jeweils nur einen Kanal ausspuckt, können Sie kein Programm aufnehmen und ein anderes sehen. Sie können auch nicht zwei verschiedene Programme auf zwei Fernsehgeräten ansehen, die an denselben Receiver angeschlossen sind. Um diese Dinge, die bei herkömmlichen Kabeln üblich sind, zu erledigen, müssen Sie einen zusätzlichen Empfänger kaufen.
Es verfolgt Pay-per-View-Programme und ruft in der Zentrale des Providers regelmäßig einen Computer an, um Rechnungsinformationen zu übermitteln.
Empfänger haben auch eine Reihe anderer Funktionen. Sie nehmen ein Programmplansignal vom Anbieter entgegen und präsentieren diese Informationen in einer Bildschirm-Programmieranleitung. Viele Receiver verfügen über elterliche Sperroptionen , und einige verfügen über integrierte digitale Videorecorder (DVRs), mit denen Sie Live-Fernsehen anhalten oder auf einer Festplatte aufnehmen können .

Diese komfortablen Empfängerfunktionen sind ein zusätzlicher Bonus für die Technologie des Satellitenfernsehens. Mit seinem Bild und Ton in Filmqualität wird das Satellitenfernsehen zu einer beliebten Investition für die Verbraucher. Auch beim Digitalkabel hat sich die Bildqualität und die Kanalauswahl stark verbessert, so dass diese Technologie der härteste Wettbewerber ist. Dennoch gehört Fernsehen über die Satellitenschüssel für mehr als 16 Millionen Deutsche zum bevorzugten Fernsehempfang.

Der Fortschritt des High-Definition (HD) TV brachte Sat Receiver, die HD-Programme verarbeiten können. Ähnlich wie bei herkömmlichen digitalen Empfängern sind auch HD-Empfänger mit oder ohne DVR-Funktion ausgestattet. Moderne Sat Receiver der Spitzenklasse sind DVR/HD-fähig und verfügen über bis zu zwei Dual-Satelliten-Tuner für den vielseitigen Empfang.

Diese Vorteile bietet ein Sat Receiver mit WLAN bzw. Wlan Receiver

Wer im Schlafzimmer, der Küche, im Kinderzimmer oder anderen Räumen nicht auf den Fernsehempfang via Satellit verzichten will, muss nicht in jedem Raum einen TV-Anschluss haben. Die Lösung ist ein Sat Receiver mit WLAN. Durch die neuen Standards SAT>IP oder TV>IP kann das TV Programm in allen Räumen auch ohne eigenen TV-Anschluss empfangen werden. Das heißt, das TV-Signal wird vom Sat Receiver mit WLAN an die Empfangsgeräte wie Fernseher, Smartphone, Tablets, Set-Top Boxen oder Computer gestreamt. Dies geschieht in der gewohnten Bild- und Tonqualität und ohne große Verzögerung.

Durch die SAT>IP Technologie wird das TV Signal vom Satelliten im Sat Receiver mit WLAN in IP-Pakete umgewandelt. In den meisten Fällen besitzt ein SAT>IP Server zwei oder vier Tuner, Geräte mit acht Tunern sollen bald verfügbar sein. Dadurch ist ein Sat Receiver mit WLAN in der Lage als Server zu agieren und die empfangenen Signale über WLAN, LAN oder Power Line Connection (PLC) an die Empfänger weiter zu leiten. Die Empfangsgeräte können überall im Haus stehen, was den TV-Empfang sehr flexibel macht.

Wieviele Teilnehmer an einen Sat Receiver mit WLAN angeschlossen werden können hängt von seiner Kapazität ab. Jedes Gerät hat seine vom Hersteller vorgesehene Obergrenze, die wiederum von der Anzahl der eingebauten Tuner abhängt. In der Regel können etwa vier bis acht Teilnehmer versorgt werden, High End Geräte schaffen auch mehr.

Eine technische Grenze stellt außerdem der verwendete Router dar, der in einem Heimnetzwerk oft als Bremse gesehen werden muss. Während zwei gleichzeitig übertragene HD-Sendungen meistens unproblematisch sind, bringen vier HD-Sendungen oder 4K-Streams das Heimnetzwerk oft an ihre Grenzen. Damit mehrere Teilnehmer das TV Signal ohne Verzögerung genießen können, ist die Verwendung eines schnellen Routers eine gute Idee.

Eine LAN Verkabelung macht dagegen meistens keine Probleme. Auch hier kann durch die Aufrüstung von CAT 5- auf CAT 7-Kabel eine Verbesserung erzielt werden. Als Faustformel gilt: Pro Teilnehmer sollten mindestens 20 MBit/s zur Verfügung stehen.

Eine bestehende Sat-Empfangsanlage mit einem Sat Receiver mit WLAN erweitern

Sind alle Kabel bereits verlegt ist es am einfachsten, den Sat Receiver mit WLAN einfach anzuschließen und auf SAT>IP umzusteigen. Ist zum Beispiel eine Quad-LNB installiert, kann eine freie Leitungen für den Anschluss eines Sat Receiver mit WLAN verwendet werden. Dieser Receiver kann dann weitere Teilnehmer mit Sat over IP versorgen.

Nicht ganz einfach ist auch die Verteilung von Pay-TV Signalen wie HD+ über SAT>IP. Hier gibt es noch keine benutzerfreundlichen Lösungen. Eine Entschlüsselung direkt am IP-Server durch eine Smartcard oder Cl+ wäre ideal, ist aber nicht verfügbar. Das heißt, für die Entschlüsselung des HD+ Empfangs wird immer noch ein entsprechender Receiver benötigt. Interessante Möglichkeiten ergeben sich auch durch die Verwendung eines NAS als Sat over IP-Server. Leider existieren auch hier bisher keine benutzerfreundlichen Lösungen.

Mehr zu Wlan Receiver auf Youtube

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Sat over IP Converter – die Alternative zum Wlan Receiver

Dieser Text wäre unvollständig, ohne die Alternative durch einen Sat over IP Converter vorzustellen. Dieses Gerät, das normalerweise in einem Sat Receiver mit WLAN eingebaut sind, gibt es auch als Einzelgerät zu kaufen. Mit dem LNB oder Multischalter verbunden, übersetzt der Converter die TV Signale in IP Pakete für die Nutzung auf IP-fähigen Endgeräten. Der Sat over IP Converter übernimmt die Aufgabe des Receiver und kann direkt mit einem Internet Router verbunden werden. Von dort aus können die Fernsehsignale an alle vorhandenen Netzwerke wie WLAN, LAN oder Power Line verteilt werden, ohne das zusätzliche Kosten entstehen. Außerdem entfällt die Notwendigkeit eines Receivers, da jedes Netzwerk-Gerät als Teilnehmen das Signal verwenden kann. Dazu ist lediglich eine Software erforderlich, die mit dem Server (Sat over IP Converter) kommunizieren kann.
Je nach Ausstattung kann ein Server einen unterschiedliche Anzahl Client-Geräte versorgen. Wie viele Programme nutzbar sind hängt wiederum vom Empfang der Sat-Antennenanlage ab. Als einfache Clients bieten sich Smartphones und Tablets an, die über den Router versorgt werden können.

5/5 (2)

Bitte bewerten Sie den Artikel:

Wir nutzen Cookies, um Ihnen passende Inhalte zu präsentieren und Ihr Surfvergnügen zu optimieren, aktivieren Cookies aber erst, wenn Sie auf Akzeptieren klickst. Weitere Infos

Wir benutzen Google Analytics, um zu ermitteln, welche Inhalte unsere Besucher sehen wollen und welche nicht. Eingebettete Youtube-Videos helfen Ihnen mittels Cookies nur die Videos zu sehen, die Sie sehen wollen.

Schließen