Twin Sat Receiver – Schauen und Aufnehmen gleichzeitig

Fußball oder Kochsendung? GNTM oder Boxen? Wie auch immer, der Kampf um die Fernbedienung beginnt oft schon im Vorfeld. Eine Lösung bieten Twin Sat Receiver mit Festplatte. Freuen Sie sich auf unseren Twin Sat Receiver Test.

Fernsehen ist hierzulande noch immer eine der beliebtesten Freizeitbeschäftigungen. Und obwohl in vielen Haushalten der Fernseher als Nebengeräusch beinahe den ganzen Tag über läuft, wird das Fernsehen in Deutschland hauptsächlich für Information und Unterhaltung nach Feierabend genutzt. Kein Wunder, denn mit mindestens 30 empfangbaren TV-Programmen im Free-TV, ist die Auswahl für einen gemütlichen Fernsehabend groß. Dies spürt man v.a. dann, wenn zwei spannende Sendungen gleichzeitig laufen, oder die Interessen zwischen den einzelnen Familienmitgliedern nicht übereinstimmen. Will oder kann man nicht auf das Streamen über den PC ausweichen, dann führt dies oft zum berühmten Kampf um die Fernbedienung. Wie auch immer, eine gute Alternative dazu ist ein Twin Sat Receiver mit Festplatte.

Twin Sat Receiver Test: Das wichtigste in Kürze

Ein Twin Sat Receiver mit Festplatte kann gleichzeitig Aufnehmen und einen andere Sendung abpielen.
Twin Sat Receiver mit Festplatte verlangen einen HMDI-Anschluss.
Die Receiver mit Festplatte sollten eine interne Festplatte von mindestens 500 GB haben.
Twin Sat Receiver sollten zwischen SD und HD unterscheiden können.
Twin Sat Receiver sollten ihre Speicherkapazität in Stunden angeben.

Twin Sat Receiver auf Amazon:

Twin Sat Receiver mit Festplatte – was ist das?

Bei einem „Twin Sat Receiver mit Festplatte“ ist der Name Programm. Dabei handelt es sich um einen digitalen Satellitenempfänger („Sat Receiver„), der auf der einen Seite an die Satellitenschüssel auf dem Balkon oder Dach zum Empfang der Fernsehprogramme und auf der anderen Seite an das TV-Gerät angeschlossen wird. „Twin“ bedeutet, dass Sie ein Programm ganz normal auf dem Fernseher anschauen können, während der Receiver das andere Programm, das zur selben Zeit läuft, aufnimmt. Sie müssen lediglich entscheiden, welche Sendung Sie später als Aufzeichnung anschauen wollen.

Auf welchem Speichermedium die Sendung aufgezeichnet wird, hängt vom Receiver ab. Es gibt zwei Varianten:

Sat Receiver + externes Speichermedium
Festplattenreceiver

Die einfachste Art des gleichzeitigen Aufnehmens und Anschauen bietet ein Twin Sat Receiver mit Festplatte, denn bei diesen Geräten ist das Speichermedium im Receiver integriert. Und Sie brauchen für die Aufzeichnung kein weiteres Gerät anzuschließen. Das spart nicht nur Platz, sondern reduziert auch den Kabelsalat um eine Steckverbindung. Ist die Festplatte nicht im Receiver integriert, dann brauchen Sie einen externen Empfänger, der beispielsweise per USB angeschlossen wird.

Twin-Turner

Damit Sie diese Flexibilität auch genießen können, muss der Receiver über einen Twin-Turner verfügen. Da meint, dass das Gerät über zwei Empfänger verfügt, die unabhängig voneinander empfangen können. Vereinfacht gesagt: Während ein Tuner das Signal für die Aufzeichnung empfängt, empfängt der andere das Signal für die gleichzeitige Ausstrahlung. Handelt es sich um einen sog. Triple-Tuner, dann können Sie zwei Sendungen aufzeichnen und ein Drittes anschauen. Alles gleichzeitig natürlich.

Anschlüsse zu anderen Geräten

Um einen Twin Receiver an den Fernseher anschließen zu können, muss das TV-Gerät über einen HDMI-Anschluss verfügen. Um andere Geräte anschließen zu können, stehen Ihnen in der Regel ein USB- oder Netzwerkanschluss zur Verfügung.

Größe der Festplatte

Hat man sich erst einmal an das gleichzeitige Anschauen und Aufnehmen gewöhnt, wird es schnell zur Routine mit der Folge, dass das die Speicherkapazität der Festplatte schnell erschöpft ist. Denn es wird in der Regel mehr aufgenommen, als dann tatsächlich zeitnah angeschaut wird. Um dieser Falle zu entrinnen, sollten Sie auf die Größe der Festplatte achten. Sie sollte bei einem Twin Sat Receiver mit Festplatte mindestens 500 GB betragen.

Qualität der Aufnahme

Bei der Speicherkapazität ist aber auch die Aufnahmequalität von Bedeutung. So verbrauchen Sendungen, die in HD aufgenommen werden weitaus mehr Speicher als in SD-Qualität aufgenommene Programme. Allerdings ist die Standard Definition (SD) nicht o gestochen scharf wie HD. Im Sinne des Speichers sollten Sie aber darauf achten, dass der Twin Sat Receiver mit Festplatte über Einstellung für die Qualität der Aufzeichnung verfügt. So können Sie entscheiden, in welcher Qualität Sie die aufgenommene Sendung später ansehen möchten.

Um nicht mühsam herauszufinden müssen, wie viel Speicher die Aufnahme einer Sendung benötigt, wird, wird die Speicherkapazität von einem Twin Sat Receiver mit Festplatte von den Herstellern in SD- bzw. HD-Stunden angegeben. Außerdem sagt Ihnen der Receiver, wie viel Platz Ihnen für eine Aufnahme noch zur Verfügung steht.

Pay-TV

Mit einem Twin Sat Receiver mit Festplatte können Sie Pay-TV-Angebote, wie bei jedem anderem Sat Receiver auch, nur aufnehmen, wenn dieser über einen CI+ Slot für die entsprechende SmartCard verfügt. In den Besitz der jeweiligen SmartCard kommen Sie, wenn Sie ein Abo beim Pay-TV-Anbieter abgeschlossen haben.

Digital Rights Management

Twin Sat Receiver mit Festplatte sind nicht vom Digital Rights Management, also dem Kopierschutz, ausgeschlossen. Deshalb kann es sein, dass Sie Ihre Aufnahmen ein „Verfallsdatum“ haben. Außerdem können sie derart verschlüsselt aufgenommen werden, dass das Kopieren auf andere Speichermedien nicht möglich ist.

Festplatte austauschen

Ob Sie die Festplatte des Twin Sat Receivers mit Festplatte austauschen können, hängt vom Gerät ab. Ein Hinweis darauf ist, dass es Ersatzfestplatten zu kaufen gibt. Aber auch dann braucht es etwas technisches Geschick, um die Festplatte zu erneuern. In der Regel haben die internen Festplatten jedoch eine sehr lange Laufzeit.

5/5 (1)

Bitte bewerten Sie den Artikel:

Wir nutzen Cookies, um Ihnen passende Inhalte zu präsentieren und Ihr Surfvergnügen zu optimieren, aktivieren Cookies aber erst, wenn Sie auf Akzeptieren klickst. Weitere Infos

Wir benutzen Google Analytics, um zu ermitteln, welche Inhalte unsere Besucher sehen wollen und welche nicht. Eingebettete Youtube-Videos helfen Ihnen mittels Cookies nur die Videos zu sehen, die Sie sehen wollen.

Schließen