Dolby Atmos Receiver – Kinoatmosphäre im Wohnzimmer

Nach den Worten des Herstellers ist Dolby Atmos die bedeutendste Entwicklung im Kino-Audiobereich seit der Erfindung des Surround-Sounds. Atmos ist eine Surround-Sound-Technologie, die von Dolby im Jahr 2012 entwickelt wurde. Sie erweitert die aktuellen 5.1- und 7.1-Surround-Sound-Konfigurationen mit Surround-Kanälen, die von der Decke kommen. In einem Dolby Atmos-Kino können bis zu 64 Lautsprecher verwendet werden. In einer häuslichen Umgebung ist es eher unwahrscheinlich, dass Sie den Raum für eine solche Lautsprecheranzahl haben. Was Sie aber in jedem Fall benötigen ist ein Dolby Atmos Receiver.

Die wichtigsten Erkenntnisse:

– Ein Dolby Atmos Receiver bietet ein echtes mehrdimensionales Klangerlebnis
– Erstmals wird eine Klangquelle von der Decke verwendet
– Dolby Atmos ermöglicht eine einfache Abstimmung der Klangfarben
– Die Lautsprecher müssen sehr präzise im Raum aufgestellt werden
– Ein Dolby Atmos Receiver funktioniert auch mit 3, 5 oder 7 Lautsprechern
– Viele Filme werden bereits in Dolby Atmos produziert
– Eine Kombination mit Dolby Vision HDR ist möglich

So funktioniert das Dolby Atmos System

Dolby Atmos-Receiver erobern die Wohnzimmer und Heimkinos im Sturm. Das liegt unter anderem daran, das sich dieses Surround System an nahezu jede Raumkonfiguration anpassen lässt. Da eine Installation im Kino-Stil für die meisten Menschen keine praktikable Lösung ist, haben AV-Hersteller die Möglichkeit geschaffen, Dolby Atmos Receiver in der häuslichen Situation realistisch zu verwenden.

Der Weg zu Dolby Atmos beginnt mit einem kompatiblen AV-Receiver, der den Atmos Sound dekodieren kann. Das ist bei den meisten Geräten der Fall, die in den letzten Jahren auf den Markt gekommen sind. Um das Format voll zu nutzen sind manchmal einige Software-Upgrades erforderlich. Dolby Atmos gehört zu den modernsten Klangsystemen und bietet den Zuhörern eich echtes 3D-Erlebnis.

Die beste Nachricht ist jedoch: Sie müssen keine Löcher in die Decke bohren, um dort Lautsprecher zu installieren. Atmos Lautsprechersets integrieren häufig nach oben gerichtete Lautsprecher in ihre Frontlautsprecher. Dadurch wird der Schall von der Decke und zu Ihrer Hörposition reflektiert und erzeugt einen Pseudo-Overhead-Effekt. Atmos kann auch mit einem vorhandenen Heimkinosystem zusammenarbeiten und auf einem kompatiblen AV-Receiver ausgegeben werden.

Dedizierte Atmos Lautsprecherpakete sind jedoch immer noch relativ knapp, was uns zu Option Zwei bringt: die Atmos Soundbar. Diese Geräte verwenden nach oben gerichtete Lautsprecher, um den Sound über Kopf zu verteilen. Auch hier ist das Angebot recht schwach. Atmos Lautsprecher werden vom Receiver aktiv mit einen digitalen Signal angesteuert. Atmos kompatible Lautsprecher können auch andere Soundformate wiedergeben, wenn der Receiver dazu geeignet ist.

Bei Blu-ray Playern ist laut Dolby kein brandneuer Player für die Unterstützung von Atmos erforderlich, solange Ihr Player vollständig den neuesten Spezifikationen entspricht und ein Bitstream Audiosignal für den AV-Receiver ausgibt, das dieser decodieren kann.

Dolby Atmos Reiceiver – Was Sie wissen müssen

Das Erste, was Sie an einem neuen Dolby Atmos Receiver bemerken, sind die zusätzlichen Kanalausgänge für Lautsprecher. Dolby Atmos Empfänger müssen die Signale den zusätzlichen Kanälen zuweisen, um die für das Format erforderlichen zwei oder vier Overhead Lautsprecher zu erfüllen. Dolby Atmos fügt also einer 5.1- oder 7.1-Konfiguration weitere Lautsprecher hinzu. Die Kanäle für die Deckenlautsprecher sind zusätzlich zur Standard Surround Konfigurationen. Dies ist wahrscheinlich der Grund, dass Dolby Atmos-Funktionen (noch) nicht in preisgünstige Receiver eingebaut sind. Die meisten AV Receiver unterstützen außer Dolby Atmos meistens noch andere Formate wie Auro 3D oder DTS:X.

Worauf müssen Sie darauf achten, wie Sie Lautsprecher in einem Dolby Atmos Receiver anschließen? Wenn Sie sich für Deckenkanäle entscheiden, ist Ihre Arbeit ziemlich klar. Kabel für die Deckenlautsprecher müssen so verlegt werden, dass Sie ein Lautsprecherpaar direkt vor dem Sitzbereich und ein weiteres breites Paar direkt hinter Ihrem Hauptsitz haben. Für Einsteiger kann das Atmos manchmal etwas verwirrend sein, wenn Dolby Atmos-fähige Lautsprecher verwendet werden. Hierbei handelt es sich um Lautsprecher, die über einen separaten, oben aufgesetzten Lautsprecher verfügen, der den Dolby Atmos Audio-Höhenkanal von der Decke reflektiert. Dies ist ein weiterer Lautsprecher und erfordert ein eigenes Lautsprecherkabel. Wenn Sie Kabel für die Frontlautsprecher verlegen, benötigt ein Dolby Atmos Receiver zwei Kabel für den linken und zwei Kabel für den rechten Kanal. Dasselbe gilt für Ihre linken und rechten Surround-Lautsprecher (im Fall eines Dolby Atmos Receivers mit vier Lautsprechern). Dies ist die einzige Möglichkeit, Dolby Atmos Informationen für diese Lautsprecher zu erhalten, da Atmos kein „abgeleitetes“ Format wie der ursprüngliche Dolby Surround oder Pro Logic ist. Diese Informationen sind diskret und müssen separat auf ihrem eigenen verstärkten Kanal gesendet werden. Damit der Dolby Atmos Receiver die gleiche Raumakustik bietet wie ein Kino, müssen die Atmos Lautsprecher sehr genau eingemessen werden.

Vorteile und Nachteile eines Dolby Atmos Receivers

Beginnen wir mit den Vorteilen:
– Überzeugende realistische 3D Atmosphäre
– Overhead Dimension – Audio Atmosphäre von der Decke
– Sehr gute Klarheit, Fülle, Detailtiefe und Tiefe
– Sound mit emotionaler Wirkung
– Kompatibel auch mit älteren Blu-rays
– Bestehendes 5.1 oder 7.1 System kann weiter verwendet werden

Es gibt auch ein paar Nachteile:
– Atmos Funktionalität nur in teueren AV Receivern
– Oft genaues Einmessen der Lautsprecher erforderlich

Verwendete Quellen:
https://www.hifi-regler.de/wissenswertes_und_kaufberatung/kino-tonformate/dolby_atmos.php
https://www.teufel.de/Dolby-Atmos?
https://www.heise.de/newsticker/meldung/AV-Receiver-im-Test-Toller-Atmos-Sound-dank-ausgefeilter-Raumkorrektur-3918661.html

5/5 (1)

Bitte bewerten Sie den Artikel:

Wir nutzen Cookies, um Ihnen passende Inhalte zu präsentieren und Ihr Surfvergnügen zu optimieren, aktivieren Cookies aber erst, wenn Sie auf Akzeptieren klickst. Weitere Infos

Wir benutzen Google Analytics, um zu ermitteln, welche Inhalte unsere Besucher sehen wollen und welche nicht. Eingebettete Youtube-Videos helfen Ihnen mittels Cookies nur die Videos zu sehen, die Sie sehen wollen.

Schließen