Satellitenschüssel ausrichten

Mit diesen 6. Schritten zum Erfolg

1. Absprache mit dem Hauseigentümer

Wer sich eine Satellitenschüssel kauft, sollte im Voraus durchdenken, dass die Montage und Installation der Antenne mit dem Hauseigentümer oder dem Vermieter abgesprochen werden muss. Der Vermieter hat grundsätzlich immer das Recht zu entscheiden, ob Parabolantennen und meterlange Kabel an seiner Hauswand angebracht werden. Wie kulant die Eigentümer sind, lässt sich oft schon beim Anblick der Fassade oder mit einem kurzen Blick zu den Nachbarn erahnen. Nichtsdestotrotz: Suchen Sie das Gespräch mit Ihren Vermietern. Nennen Sie Ihm die Größe der Satellitenschüssel und den Montageort- Es wird sich sicherlich eine Lösung finden lassen.

Engineer Installing TV Satellite Dish

Tipp: Wird Ihre Anfrage bezüglich einer Satellitenschüssel ohne konkrete Begründung abgelehnt, gibt es keinen Grund sofort das Handtuch zu werfen. Gibt es eventuell einen Montageort bei dem die Satellitenschüssel von Außen nicht zu erkennen ist? Ist sich Ihr Vermieter im Klaren darüber, dass schlanke Flachantennen an der Hauswand kaum zu erkennen sind?

Übrigens: Ausländische Mitbürger, die aus Ihren Heimatländern Fernsehprogramme empfangen möchten, steht in jedem Fall eine Satellitenschüssel zu. Korrekte juristische Angabe sollten jedoch im spezifischen Fall mit einem Anwalt geklärt werden.

2. Eine Satellitenschüssel ausrichten: Der optimale Montageort

Wer sich von seinem Vermieter eine Erlaubnis eingeholt hat, steht umgehend vor der Frage, wo er die Satellitenschüssel ausrichten bzw. montieren soll. Balkon, Hauswand oder Terrasse? Für Personen, die in einer Wohnung leben, ist der Balkon ohne Frage die beste Alternative. Hinter dem Balkongelände kann die Satellitenschüssel mit Hilfe eines Ständers oder einerWird neben einer Satellitenschüssel auch ein Satellitenreceiver benötigt? Wandhalterung unauffällig befestigt werden und ist bei möglichen Wartungsarbeiten schnell zu erreichen. Egal für welchen Montageort Sie sich entscheiden, der schnelle Zutritt zur Satellitenschüssel ist in jedem Fall zu beachten. In den Wintermonaten muss die Antenne bei schlechter Witterung gegebenenfalls von einer Schnee- und Eisschicht befreit werden. Um dies ohne großen Aufwand zu ermöglichen, sollte die Satellitenschüssel auf dem Balkon oder der Terrasse befestigt werden. Hinzu kommt noch, dass die Satantenne auf dem Balkon deutlich besser vor schlechtem Wetter geschützt ist, als auf dem Dach. Für Hauseigentümer empfiehlt es sich, die Satellitenschüssel in der Nähe des Dachbodenfensters zu montieren.

3. Die freie Sicht in den Himmel

Ganz egal, wo Sie die Satellitenschüssel ausrichten und montieren, ist es für einen guten Empfang vielmehr entscheidend, dass diese mit freier Sicht in den Himmel ragen kann. Immer wieder plagen Personen über Empfangsprobleme, weil Sie im Voraus potenzielle Störfaktoren unterschätzt haben. Achten Sie darauf, dass weder große Bäume,dvbs und was sie wissen müssen Hauswände, Zäune oder anderen hohe Gegenstände vor Ihrer Antenne stehen. Als Faustregel können Sie sich merken, dass der Abstand zu diesen Hindernissen mindestens doppelt bis dreifach so groß sein sollte, wie die Höhe der Hindernisse. Auch dünne Zweige und Äste können der Grund dafür sein, dass die Antenne nicht problemlos aus dem All empfangen kann.

4. Überlegungen im Voraus

Haben Sie sich eine Genehmigung vom Vermieter eingeholt und sich für einen Montagestandort entschieden, sollten im Voraus noch einige Aspekte durchdacht werden.

1. Wie viele Fernsehgeräten sollen bedient werden?

Je nachdem, wie viele Fernsehgeräte Sie mit der Satellitenschüssel „ansprechen“ möchten, ist ein entsprechender LNB zu wählen. Abhängig von der Teilnehmerzahl ist ein Single-, Twin-, oder Quad-LNB zu wählen. Mehr Informationen finden Sie unter der Rubrik „LNB“.

2. Welches Zubehör benötige ich sonst noch?

Wenn Sie eine Satellitenschüssel ausrichten, sollte Sie sich bereits im Voraus um notwendiges Zubehör kümmern. Dazu gehört ein Satkabel, ein F-Stecker, eine Satellitenschüsselhalterung, das Montagewerkzeug und für die effizientere Ausrichtung ein Satellitenfinder.  Das Koaxialkabel benötigen Sie, um die Parabolantenne (Satellitenschüssel) mit ihrem Receiver/Fernsehgerät zu verbinden. Dafür sollten Sie die Distanz von der Satellitenschüssel bis zum Fernsehgerät  im Voraus bestimmen. Für Kabel, die länger als 25 Meter durch die eigenen vier Wände verlegt werden, sollte ein zusätzlicher Satellitenzwischenverstärker erworben werden.

3. Von wie vielen Satelliten wird empfangen?

Immer wieder wollen Haushalte mit Ihren Antennen nicht nur von einem einzigen Satelliten empfangen, sondern die Vielfalt des Fernsehprogrammes durch das Ausrichten auf mehrere Satelliten vergrößern. Ausländische Bürger, die auf Heimatfernsehen nicht verzichten möchten und gleichzeitig auch deutsches Programm sehen möchten, sind gezwungen Ihre Empfangsgeräte auf mehrere Satelliten auszurichten. Wer sich den Kauf mehrere Satellitenschüsseln sparen möchte, sollte deshalb vorher einen Multifeed-Schalter erwerben.

5. Koaxialkabel und F-Stecker

Vor der Ausrichtung der Satellitenschüssel, ist diese mit einem Receiver oder einem Fernsehgerät zu verbinden. Dafür muss ein Koaxialkabel vom LNB an der Satellitenschüssel oder einer Antennensteckdose zum Receiver verlegt werden. Hierbei ist zu beachten, dass ein sogenannter F-Stecker mit einem Koaxialkabel verbunden werden muss. Die Montage des Koaxialkabels mit einem F-Stecker erfordert etwas Geschick- aber keine Angst, das folgende Video bereitet Sie auf eine fachgerechte Montage vor:

6. Satellitenschüssel ausrichten: Die exakte Position

Vorab ein paar wissenswerte Informationen: Wer eine Satellitenschüssel ausrichten möchte, sollte sich mit zwei Winkelmaßen befassen: Dem Azimut- und dem Elevationswinkel.

wir sind ihr ratgeber für campingantennenDer Elevationswinkel gibt an, in welchem Höhenwinkel die Schüssel in den Himmel ragt. Die Ausrichtung der Antenne in Norden, Osten, Süden oder Westen bestimmt den Azimutwinkel. Im mitteleuropäischen Ländern werden die Schüsseln grundsätzlich mit freier Sicht in Richtung Süden ausgerichtet. Wie eine Satschüssel, hinsichtlich des exakten Azimut- und Elevationswinkel ausgerichtet werden muss, ist immer von Ihrem Wohnort und dem Satelliten, den Sie „ansprechen“ möchten, abhängig. Für deutsche Ballungsräume sind die konkreten Werte in der Bedienungsanleitung der Antennen aufgelistet. Personen, die Ihr Zuhause in kleinen Dörfern oder der Peripherie wiederfinden, können die exakten Werte über eine kurze Recherche im Internet herausfinden.

 

 

Tipp: Wenn Sie eine Satellitenschüssel ausrichten möchten, hilft Ihnen ein Satfinder die korrekten Werte innerhalb weniger Sekunden zu bestimmen. Ein Satfinder eignet sich ideal zum schnellen und problemlosen Ausrichten einer Satellitenanlage. Mehr über Satellitenfinder haben wir in diesem Artikel für Sie zusammengefasst.